• Kontakt/Impressum
  • Kontakt/Impressum

94% unserer Teilnehmer

bestätigen, dass Landmark einen einschneidenden und dauerhaften Wandel in ihrem Leben bewirkt hat.

Time Magazine (Auszug)

DAS BESTE VON EST?

Werner Erhards Vermächtnis lebt in einer freundlicheren, sanfteren,
und lukrativen Version seiner Selbst-Hilfe Seminare weiter

Von CHARLOTTE FALTERMAYER

ALS WERNER  ERHARD (GEBORENER John Paul Rosenberg) 1971 Erhard Seminar Training Inc. begründete, machte der frühere Gebrauchtwagen-händler aus Philadelphia einen Fang. Aus dem Theater das Absurden des späten 1960 geboren, versprach est (Lateinisch für „es ist“) den Leuten zu helfen, „es“ zu kriegen, was immer „es“ war. Erhards 60-Stunden Seminare waren mühsame Nervenproben, mit „Körper Auffängern“ und Tüten bei Erbrechen für die geistig und körperlich weniger Belastbaren. Die Trainer spendeten denen Beifall, die ihre Blase kontrollierten und verteufelten diejenigen, die es nicht gekriegt haben. Trotzdem erwiesen sich Erhard und seine Botschaft als populär, und konnten berühmte Fürsprecher für sich gewinnen. Dann nach zwei Jahr-zehnten und zwei Scheidungen, verschwand der Selbst-Hilfe Messias inmitten von Berichten über Steuerhinterziehung (die sich als falsch erwiesen und ihm von der IRS 200.000 $ einbrachten) und Anschuldigungen wegen Inzest (die später wieder zurückgenommen wurden).

Nicht wie Erhard existiert est immer noch–in gewisser Weise. 1991 bevor er die USA verließ, hat Erhard die „Technologie“, auf der seine Seminare aufbauten,  an seine Angestellten verkauft,  die eine neue Firma gründeten, die sie Landmark Education Corp., nannten mit Erhards Bruder Harry Rosenberg in der Führung. Rosenberg gibt zu, dass Erhard letzten Juni für ein Familientreffen kurz in Toronto war, will es aber nicht genauer darlegen: „Ich bin nicht der Hüter meines Bruders. Ich bin nicht sein Sprecher.“

Aber er hat bewiesen, dass er ein fähiger Hüter des Vermächtnisses seines Bruders ist.  Landmark scheint zu blühen. Sein Kern ist ein vier-teiliges „Curriculum fürs Leben“, das mit einem 3 S Tage Seminar genannt das Forum beginnt und mit Kursen fortfährt, die dessen Grad an Erleuchtung erweitern. Seit 1991 haben ungefähr 2.400.000 mehrheitlich Arbeitnehmer und gut ausgebildete Sucher/innen an dem einführenden Forum teilgenommen (geschätzte 700.000 haben zu Zeiten Erhards an Seminaren teilgenommen). Die Einnahmen, die jährlich durchschnittlich 34 Millionen $ betragen, haben 1997 48 Millionen erreicht, mit einem Gewinn von knapp 4%. Landmark wird eine weltumfassende Markenbezeich-nung, mit 53 Büros in 21 Ländern, einschließlich einem gut eingerichteten Hauptsitz in San Francisco. Rosenberg sagt: “Wenn wir eine schlechte Arbeit machen würden, würden wir nicht das Wachstum haben, das wir haben.“

Das Geheimnis seines Erfolges? Landmark fehlt die an est angeknüpfte Aushänge-Berühmtheit, aber die Programme sind nicht so teuer (die Gebühren sind gegenüber Erhards Zeiten fast 50% niedriger); sie sind nicht mehr so lange (der Basiskurs war ursprünglich auf zwei Wochenenden verteilt); und – am wichtigsten – sie sind nicht mehr so unverfroren direkt, fast frei von dem Schreien und dem Überwachen der Türen, das von den strengen Trainern ests auferlegt wurde. Ein früherer est-Teilnehmer, der 1997 am Forum teilgenommen hat, sagt: “est war viel militanter. Man musste eine Bestätigung eines Arztes haben, um auf die Toilette zu gehen. Leute haben sich dafür erniedrigt. Est hat  versucht einen zu brechen. Landmark macht das nicht.“

An einem Forum Wochenende, das unlängst in einem Raum an Manhattans Eastside stattfand und über den nichts Näheres bekannt ist, haben sich 52 Männer und 47 Frauen aus unterschiedlichen Gründen zusammengefunden. Die Bescheidenen suchen eine Stimme, die Stolzen Bescheidenheit; die Einsamen Gesellschaft. Alle haben ein Formular unterschrieben, worin sie bestätigen, dass sie geistig und physisch gesund sind. Es ist wichtig, dass die Anwesenden gesund sind. Das Forum, das 350 $ kostet, erfordert immer noch Ausdauer. Es besteht aus drei 12-bis 16 Stunden Tagen – mit Essenspausen – und (nach einer Verschnaufpause von einem Tag) wird es an einem Abend abgeschlossen.

Das Forum begann pünktlich um 9 Uhr an einem Freitag Morgen, als eine schlanke Frau mit stacheligen Haaren namens Beth Handel hereinkam und sich selbst als die Forum Leiterin vorstellte. Das Forum sagte sie ist ein Spiel, das Transformation heißt. Wie jedes andere Spiel braucht es, dass man sportlich ist. Man sollte „coachbar“ sein, oder den Konzepten des Forums gegenüber offen und verpflichtet, „die Handlung voran zu bringen“. Der Name des Spiels ist Teilnahme oder genauer gesagt „mitteilen“, das an drei Mikrophonen stattfand. Das Wochenende, warnte Handel, wird eine „emotionale Achterbahnfahrt“ werden.

Aber zuerst nahm Handel ein paar vorbereitende Fragen entgegen. „Welche Rolle spielt Werner Erhard? “ fragte jemand. Handel beschrieb ihn einfach als den Mann, der die Technologie hinter Landmark entwickelte und verkaufte. „Was wenn ich einnicke?“. „Dann nicken Sie ein,“ sagte Handel mit einem Achselzucken. Eine offensichtlich nervöse Frau kam zum Mikrophon. „Sie sagten, es würde eine Achterbahn werden. Aber ich habe Angst vor der Achterbahn. Ich steige nie auf eine auf.“ „Sie werden lernen, es anzugehen, dass sie ihre Angst nicht mehr  zurückhält,“ beteuerte ihr Handel.

Handel, 39 Jahre alt, zeichnete dann Diagramme an die Tafel, nachdem sie sich über einige Konzepte ausgelassen hatte: Fakten haben keine Bedeutung; es sind die Geschichten, die wir aus diesen Fakten zusammenbasteln, die ihnen Bedeutung geben. Sie erklärte, dass „unsere Nummern“, das sind fortlaufenden Beschwerden, „unser Leben töten.“ Und „unsere Gewinnformeln“ sind eigentlich Verlierer Formeln. Sie warnte davor, dass Landmarks Ideen nicht dafür gedacht sind, zusammenzupassen. „Das Forum ist holographisch. Es ist nicht linear.“

Aber darüber hinauszugehen war sicherlich Teil des Plans. Den Schülern wurde aufgetragen, die Menschen anzurufen oder ihnen zu schreiben, mit denen man „einen Durchbruch haben wollte,“ und dabei anderen Landmark vorzustellen. Zur Schlussfeier waren die Teilnehmer dazu aufgefordert, Gäste zu bringen, die dann hinausgeführt wurden, um mehr zu lernen und sich zu verpflichten. Vom ersten Tag an wurde den Anwesenden gesagt, dass die Teilnahmegebühr des Forums für eine begrenzte Zeit eine 95 $ Auffrischung beinhalte, „das Forum in Aktion“. Die Gruppe wurde auch wiederholt dazu eingeladen, sich für den 700 $  teuren „Fortgeschrittenen Kurs“ zu verpflichten. Handle jetzt und Du erhältst eine Ermäßigung von 100$.

Nicht alle schrieben sich ein. Rabbi Yisroel Persky, 24 Jahre alt, der entschieden hat, für sein Geld etwas zu bekommen und sich heute für das „Forum in Aktion“ anzumelden, liess sich „nicht unberuhigt“ von dem, was er die Hausverstand-Konzepte des Forums nennt, gehüllt in esoterische Verpackung. Für Richard Giordanella, 49 Jahre alt, ein Software Leiter, war das Forum genug: „Ich bin immer noch „high“ von der wichtigsten Botschaft des Forums, dass mein Leben in meiner Kontrolle ist. Aber ich kann es ohne den narkotisierenden Effekt seiner Stärkung machen.

Andere wiederum sind geangelt. Anthony, 32, ein Börsenmakler, kam zum Forum, weil er wissen wollte, ob er noch weiter verheiratet sein wollte. Er gibt offen zu, dass er 50.000 $ in bar beiseite tat, um sauber raus zu kommen. Während dem Forum, sagte er, „Ich habe mit dem Finger auf meine Frau gezeigt. Aber ich musste an mir arbeiten.“ Jetzt hat Anthony den „Fortgeschrittenen Kurs“ beendet und macht den letzten Kurs des Curriculums, „Selbstausdruck und Führungsqualität“.“ Er sagt, er fühlt sich wie ein frisch Verheirateter. Seine Frau stimmt zu. „Es ist ein Wunder“, sagt sie. Und die Frau, die Angst vor der Achterbahn hatte ? Mildred Rodriguez, 33, hat sich verpflichtet, eine Landmark Freiwillige zu sein. Sie sagt: “Ich bin froh, dass ich die Fahrt gemacht habe.“

Kritiker sagen, Landmark ist ein ausgearbeitetes Marketing Spiel, das schwer auf die Freiwilligen zählt. Tom Johnson, ein „Berater für Aussteiger“, der oft von besorgten Eltern angefragt wird, sagt: “Sie machen Deinen Verstand müde; sie machen Dich verwundbar.“ Die Kritikerin, Liz Sumerlin sagt: „Die Teilnehmer werden zu Rekrutierern. Das ist der einzige Zweck.“ Psychiater, die für Landmark sprechen, fechten diese Behauptungen an. Aber Sumerlin sagt, dass das Forum ihren  Verlobten (jetzt ihren Ex) 1993 in einen Roboter verwandelt hat. Sie organisierte eine Anti-Landmark Hot-line und eine Anti-Landmark -Informationsstelle. Landmark Mitarbeiter haben anklingen lassen, sie zu verklagen.

Der ehemalige Landmark Schüler Walter Plywaski, ein Elektro Ingenieur aus Colorado, der sich mit der die Firma anlegte, nachdem seine Tochter über 3.000 $ für Kurse ausgegeben hatte, denkt, dass Erhard immer noch die Fäden zieht. Er sagt: „Erhard ist wie eine Cheshire Katze. Er ist weggegangen, aber das Lächeln ist immer noch da und hängt über Allem.“ Rosenberg sagt, dass sein Bruder nicht an Landmark  beteiligt ist und es nie war. Steven Pressman, der Autor einer vernichtenden Biographie über Erhard von 1993, nennt das raffinierte Firmenleitung.

Sie haben sich von der Last von Werner befreit, weil er ihr schlechtester PR Mann wurde. Aber es ist eine der besten Erfolgsgeschichten im Massen-marketing.“

Tatsächlich war die Transformation so ein Erfolg, dass es Gegenstand einer unlängst geschriebenen Fallstudie der Harvard Business School wurde. In Übereinstimmung mit der  Co-Autorin der Studie, Karen Wruck, ist das Produkt, das Landmark verkauft, „eine plötzliche oder schlagartige Veränderung“, wie ein „aha“ – wahrlich eine „besondere“, aber eine die sich gut verkauft.  Aber Landmark bemerkt die Studie, hat Herausforderungen, die auf sie zukommen. Bei der Ausweitung der Tätigkeit wird sie die Effektivität ihrer Freiwilligen beurteilen müssen, und abwägen müssen, ob sie sich Kapital ausserhalb der Firma beschaffen muss. Vielleicht, sagt Wruck, muss sie an die Börse gehen. -- Mit Berichten von Richard Woodbury/San Francisco

Abgedruckt vom TIME Magazine,
16. März 1998

Landmark Weltweit

Leben Sie ein außergewöhnliches Leben

Definieren Sie neu, was möglich ist.